> Passion mit Tradition
greifvogel.org
menu unten Gaestebuch Bild3 Wild Internes Kontakt Forum Projekte
Foto Wetter
wthricn
Score: 80,73 :
thumb
gute
Bedingungen

Ritterhude:

(aktuell)
datecal December 2020 03:42:06 AM

1.38°C

Klarer Himmel 1.38°C 1.11- 2+ 1.5km/h aus 60°
Sicht: m 93% F. 0% W. 1004hPa >morgen ...
canon eos fotowetter
© greifvogel.info

Geh raus!

Zähle Vögel!
In Deutschland sind ca. 400 Arten zu entdecken.

Bitte Seite ganz zu Ende laden lassen !

stammbaum Baum des Lebens / Zucht und Ordnung

Meine Persönliche Datenbank weltweiter Tierarten enthält bisher : 3146 Formen (Taxa), selbst "missing links" und Fossile, ...
Manchmal ist die Einordnung schwierig weil sich Forscher oft nicht sicher sind, ich versuche hier aber auf aktuelle Lösungen einzugehen. Grundlegende Systematik von Linné: Reich > Stamm > Klasse > Ordnung > Familie > Gattung > Art (RSKOFG)
In Deutschland sind, laut einer Schätzung (Biodiversity Assessment) aus dem Jahr 2004, 44.787 vielzellige Arten bekannt, wovon mehr als 3/4 (38.370) Gliederfüßer und Insekten (33.305) sind, darunter befinden sich nur 706 bekannte Wirbeltierarten. > Rekursives listing macht browsing durch den Stammbaum möglich: (Datenbank wächst noch! teilweise alte Einträge vorhanden)
Vollständige Baumansicht anzeigen
Volltextsuche
 oder > Direkt zum Artikel springen ..


     adddbadd form
Stufe: 20
Datensätze innerhalb der Ordnung: 0

Legende

= Stamm

= Klasse

= Ordnung

= Familie

= Unterordnung, (NUM) Anzahl data rows

(NUM) Datensätze innerhalb der Ordnung, (NUM)(NUM) Anzahl Bilder im Datensatz

= Gattung

Art
weitere Datensätze verfügbar
eindeutige Vererbung
kein weiterer Datensatz, bzw. einfügen

ohne Gewähr für die Richtigkeit / Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit

'Braunkehlchen'

red list status germany:
;>Stark gefährdet<

red list data provided by uicn IUCN bzw. BfN BfN|
Legende

Neuste zuerst
Bilder: 38 (Urheberrechtlich geschützt)
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.23
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.15
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.23
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.19
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.69
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.66
gal
2 Braunkehlchen (1 Schwarzkehlchen mitte)[mehr]           Rating:4.41
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.6
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.49
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.53
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.58
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.58
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.53
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.63
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.47
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.02
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.29
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.57
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.4
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.41
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.67
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.57
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.66
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.66
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.53
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.42
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.42
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.39
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.4
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.33
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.52
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.41
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.42
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.41
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:4.37
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:3.54
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:6.76
gal
Braunkehlchen[mehr]           Rating:3.45

imgupld [mehr Bilder hochladen]

Videos:

Vorkommen und Verbreitungsgebiet:


Verbreitungsgebiet Global (in dev):

edit zones
Verbreitungsgebiet Regional: (noch nicht vollendet, still buggy):

[Kartierungsdaten hinzufügen] > concept and code by Thorsten

birdcall

Braunkehlchen ( Winchat )

von thorsten last change: 2020-12-05 04:53:55 - 466 views>> Bilder
Auf meinen Bildern sind meist juvenile Braunkehlchen zu sehen. Das liegt daran, daß sie am besten zu beobachten sind. Kurz nach dem flügge werden, wenn das Gefieder noch nicht ganz ausgebildet ist, sind sie bis auf das fehlende weiß auf den Flügeldecken, nur schwer von jungen Schwarzkehlchen zu unterscheiden.

Lebensweise und Auftreten

Das kleine Braunkehlchen kommt im April aus den Überwinterungsgebieten südlich der Sahara zu uns und ist sehr stark gefährdet! Die selben Reviere werden oft jahrelang wieder besetzt. Es besitzt einen deutlichen Augenstreif. Einen hellen Bauch mit leicht rötlicher Kehle, sowie einen Halsring. Das Mänchen besitzt dunkelbraune bis schwarze Flügeldecken, das Weibchen ist unauffälliger gefärbt. Im Alter von einem Jahr sind sie Geschlechtsreif und besitzen schon das typische Gefieder. Die Brutdauer ist bis zum flügge werden der Jungen mit durchschnittlich 32 Tagen relativ kurz bis Ende August. Das Gelege ist ca. 5 Eier groß, und wird in ein halbhöhlenartiges mit einer tunnelförmigen Zuführung, selbst angelegter Bodenmulde, ausgefüttert mit Grashalmen, sowie Öffnungen nach Norden oder Osten, am Boden bebrütet. Es leidet als Bodenbrüter vor allem unter zu früher Mahd. Häufig mähen Landwirte (o. A. auch) nach Absprache mit der UNB, die die Mahd ab Juli erlaubt. Da das unscheinbare Braunkehlchen eher später, und vor allem in der Zweitbrut in diesen Zeitraum fällt, ist die intensive Bewirtschaftung die Hauptursache zum Rückkgang der Population. Der Lebensraum wird entfernt. Das Habitat ist im Prinzip eine vernachlässigte Wiese. Oft entgeht dem Grundstücksbesitzer leider auch die Anwesenheit und somit ist es für Ihn nicht da. Wenn man es irgendwie vermeiden kann, und nicht wirtschaftlich davon abhängt, sollte man erst im Oktober mähen - oder das Gelege markieren und im 10m Radius absperren. Braunkehlchen lieben hohes Gras in dem sie Jagd auf Insekten machen: Das typische Bild des Vogels, wenn er plötzlich aus dem hohen Gras auftaucht. Zur Balz sitzt es gerne auf Zaunpfählen, jagd aber auch im offenen Gelände. Etwas feucht sollte das Habitat auch sein und genügen Deckung wie Büsche und Hecken haben. Zum weiteren empfehle ich Absprache mit Ornithologen vor Ort, denn die kennen die Gelege durch Kartierungen und Fachliteratur (Opfer der ausgeräumten Kulturlandschaft AULA Verlag, Unsere Wiesenschmätzer Neue Brehm).
Wer das Braunkehlchen in seinem Habitat hat, darf sich glücklich schätzen. Falls nicht, ist es ein herrausfordendes, aber lohnendes Ziel.

Habitat

Das Braunkehlchen, besiedelt sehr offene Lebensräume mit häufig angrenzeneden Revieren von Schwarzkelchen und Steinschmätzer, sogar übergreifend. Vor allem bewirtschaftete Wiesen mit hoher Vegetation, wie Hochstauden, auf denen Rainfarn, Brennnessel, Goldrute, Ampfer und Beifuß vorkommt, aber auch Ruderalflächen und ist somit sehr Vielfältig. Wiesen auf denen alte Kräuterstängel, Zaundrähte und Pfosten vorhanden sind, werden für Ansitze bevorzugt (Koppeldraht). Heuballen werden extrem gerne genutzt (siehe Bilder).
info

Steckbrief:

besonders geschützte Art Bestand ca. 3000, stark gefährdet
Grösse ca: 14cm.
Gewicht: ca 20g
Spannweite: - 16 cm
Wartenjäger, kurze Flüge in der Luft oder vom Boden auflesen.
Vorkommen: Mitteleuropa, Langstreckenzieher südlich der Sahara, kehrt vorwiegend in das alte Revier zurück
Nahrung: Insekten, Spinnen, Würmer, Raupen, Beeren
Brutzeit: Mai- September
Fortpflanzung: Nistmulde am Boden in hoher Vegetation, Gelege 4-7 Eier, Brutdauer 12-15 Tage ab Anfang April, Nestlingszeit 12-13 Tage, 2 Bruten
blaugrüne Eier
10 Jahre Lebenserwartung

Vollzugshinweis für Braunkehlchen
last changed:2020-12-05 04:53:55 by thorsten edit Edit 4168 Chars - 532 Wörter 466 views

ruf/braunkehlchen.ogg
Download Inhalt als PDF Inhalt als PDF
print >> Seite drucken
back >> zurück/ back
edit Edit

Werbung:

War die Information auf dieser Seite für Sie hilfreich?

like dislike
braunkehlchen
50